Anleitung: Google my Business Eintrag erstellen (früher Google Places)

Google my Business Eintrag erstellen - Schritt für Schritt Anleitung

Der Eintrag in das wohl größte Branchenverzeichnis der Welt ist kostenlos und als regionaler Anbieter hat man mit diesem Eintrag die besten Chancen bei einer geografischen Suche gefunden zu werden. Mit einem Eintrag in Google my Business (früher Google Places) tragen Sie Ihr Unternehmen gleichzeitig ins das Branchenverzeichnis, als auch die Kartendaten also die Google Maps ein.

Auf einem Google my Business Profil bieten Sie dem Suchenden aufbereitete Daten, Bilder und für touristische Betriebe vor allem interessant Bewertungen, sowie für Betriebe die online Buchbar sind eine direkte Buchbarkeit über  Buchungsportale.

 

Vorbereitung – Was brauchen Sie dafür?

 

Erstellen Sie Ihren kostenlosen Google my Business Eintrag in 6 einfachen Schritten

In folgendem Tutorial helfen wir Ihnen beim Eintrag Ihres Betriebes bei Google my Business. Wenn Sie Schritt für Schritt den Anleitungen folgen, wird Ihr Betrieb schon bald in den Local SERPs zu finden sein.

Schritt 1a: Google Konto erstellen

Wenn Sie noch kein aktiviertes Google Konto besitzen, dann legen Sie bitte zuvor eines an. Sie können dafür unsere Anleitung – in 6 einfachen Schritten zum Google Account nützen.

Schritt 1B: Mit Google Konto einloggen

Loggen Sie sich zunächst mit Ihrem Google Account ein. Geben Sie dazu Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein. Klicken Sie auf die Schaltfläche “ANMELDEN” um die Anmeldung abzuschließen.

Bei Google einloggen

Schritt 2: Google my Business Seite aufrufen

Begeben Sie sich zum Service Google my Business (http://www.google.de/intl/de/business/) und klicken Sie rechts oben auf den Link “ANMELDEN“.

Sie werden hier nochmals nach Ihrem Passwort gefragt. Geben Sie dieses erneut ein und klicken Sie auf “ANMELDEN“.

Google my Business Einstieg
 

Schritt 3: Nutzungsbestimmungen und AGB akzeptieren

In Folge landen Sie auf einer Übersicht auf der Sie Google auffordert die Nutzungsbedinungen zu akzeptieren. Als weitere Option bietet Ihnen Google an über Neuigkeiten via Newsletter informiert zu werden. Bitte akzeptieren Sie die AGB und klicken Sie auf die Schaltfläche “WEITER

Google My Business AGB akzeptieren
 

Schritt 3: Nach bereits vorhandenem Eintrag suchen

Statt dem Fenster mit den AGB erhalten Sie nun einen Suchschlitz. Hier geben Sie nun den Namen Ihres Unternehmens ein.Nach vorhandenen Business Einträgen suchen

Wenn nichts gefunden wird, ergänzen Sie den Namen mit der Angabe der Adresse in folgender Form
Unternehmensname Straße  Hausnummer PLZ Ort

Places: Unternehmenssuche mit Adressangabe

Nun ergeben sich zwei verschiedene Möglichkeiten. Folgen Sie jeweils der Variante, die Ihrem Fall entspricht.

Schritt 4A: Eintrag nicht vorhanden – Neuen Eintrag erstellen
(zu Variante 2: Eintrag bereits vorhanden)

Ist noch kein Eintrag zu Ihrem Unternehmen vorhanden, so müssen Sie diesen neu anlegen. Wählen Sie dazu die Option “ICH HABE DAS UNTERNEHMEN UND DIE ADRESSE KORREKT EINGEGEBEN. Ich möchte die restlichen Unternehmensdetails eingeben.

Kein bestehender Eintrag vorhanden

Schritt 5A: Neuen Eintrag erstellen

Sie gelangen nun zu einer Eingabemaske in der Sie alle Daten zu Ihrem Unternehmen angeben können. Füllen Sie das Formular wie folgt aus:

GooglemyBusiness: Unternehmen eintragen FormularName des Unternehmens:

Geben Sie hier den Namen Ihres Unternehmens ein. Verzichten Sie dabei auf die Verwendung von beschreibenden Begriffen.

GUT: Ferienwohnungen Sonnenklar
NEGATIV: Ferienwohnungen & Appartements Sonnenklar am Attersee, Salzkammergut, OÖ

Land/Region:

Diese Option ist meist vorausgefüllt und muss nicht mehr verändert werden. Wenn doch geben Sie hier Ihre Land bekannt.

Anschrift

Geben Sie hier die genaue Adresse Ihres Betriebes an. Ergänzen Sie die Angaben in den Feldern Anschrift (= Straßenname Hausnummer Stiege Stockwerk Türnummer), sowie die Postleitzahl und den Namen des Ortes bzw. der Stadt, in der sich das Unternehmen befindet.

 

Haupttelefonnummer des Unternehmens

Geben Sie hier die Telefonnummer zur Kontaktmöglichkeit mit Ihrem Unternehmen an. Als touristischer Betrieb geben Sie hier z.B. die Telefonnummer Ihrer Rezeption ein. Im Beispiel unserer Ferienwohnung geben wir die Festnetznummer, sofern vorhanden bzw. die Mobiltelefonnummer an.

Kategorie

Die korrekte Einordnung Ihres Betriebs in die passende Kategorie gehört zu den wichtigsten Angaben, die später auch über die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen entscheidet. Wählen Sie als Hauptkategorie für Ihren Betrieb wirklich die Kategorie aus, die Ihren Service am Besten beschreibt. (Es gibt später noch die Möglichkeiten weitere Kategorien anzugeben)

Option Produkte & Dienstleistungen

Mit dieser Option ist es möglich den Radius ihres Tätigkeitsbereichs festzulegen. Wenn Sie zum Beispiel ein Restaurant besitzen und Ihre Speisen auch in einem Umkreis von 15 km ausliefern, dann klicken Sie hier auf JA. Wenn Sie wie bei unserem Beispiel einen touristischen Betrieb haben, der eine weit größere Reichweite als nur 15 km hat, dann ignorieren Sie diese Option einfach.

Haben Sie alle Felder gewissenhaft ausgefüllt, dann klicken Sie zum Abschluss auf die Schaltfläche “SENDEN“.

Schritt 6A – Eintrag per Postkarte bestätigen

Google my Business möchte natürlich verhindern, dass sich jedermann einfach Juxeinträge anlegt. Daher wird über den Postweg verifiziert, ob der Ersteller des Google my Business Eintrages auch einen Brief am angegebenen Ort empfangen kann. Im nun folgenden Schritt fordern Sie genau diesen Testbrief mit dem darauf enthaltenen Pincode bei Google für Ihre Adresse an.

Google my Business Eintrag per Postkarte bestätigen

Sollten Sie auf den darunterstehenden Link “Fortfahren und später bestätigen” klicken, können Sie zwar Ihren Eintrag bereits ansehen, jedoch erfolgt die Freischaltung erst nach erfolgreicher Verifizierung auf dem Postweg. Klicken Sie daher die Option “PER POSTKARTE BESTÄTIGEN” an.

Schritt 7A: Postkarte beschriften

Sie kommen nun zur Voransicht der Postkarte, die Ihnen Google in den nächsten 1-2 Wochen zusenden wird. Sie erhalten nun die Möglichkeit die Beschriftung der Postkarte noch zu verändern bzw. einen zusätzlichen Empfängernamen festzulegen. Als Beispiel können Sie z.Hd. Ihr Vorname Nachname angeben.

MyBusiness Postkarte beschriften

Wichtig:
Erst mit Klick auf die Schaltfläche “POSTKARTE SENDEN” wird die Karte auch tatsächlich verschickt.
 

Schritt 8A: Postkarte verschickt

Erst wenn Sie diese Meldung sehen, dann wurde die Postkarte versendet und Sie können sich bis zur Ankunft entspannen. In der Zwischenzeit können Sie bereits weitere Angaben zu Ihrem Google my Business Eintrag ergänzen. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche “WEITER“.

Google my Business Postkarte versendet

Schritt 9A: Google my Business Eintrag (noch nicht freigeschalten)

Sie gelangen nun zur Übersicht Ihres Google my Business Eintrags. Hier können Sie später Ihren PIN (Zahlenkombination auf der Postkarte) eingeben und das Google my Business Profil freischalten. Sollten Sie keinen PIN erhalten haben, können Sie hier eine neue Postkarte anfordern.

Google zeigt Ihnen den aktuellen Stand Ihres Google my Business Eintrags. Wurde der Eintrag gerade erst angelegt, sind bereits 50% der Angaben vorhanden.

Google my Business Profil ohne PIN Eingabe

Auch ohne den PIN-Code von der Postkarte können Sie bereits weitere Angaben zu Ihrem Betrieb ergänzen.

Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche “ANGABEN BEARBEITEN“. Sie kommen so zur Übersicht Ihrer Google my Business-Daten. Farblich hellrot hinterlegt finden Sie die Angaben, die Sie bereits vor der Freischaltung mit dem PIN-Code ergänzen können.

My Business Profil ohne Pin bearbeiten

Fügen Sie folgende Informationen zu Ihrem Google my Business Eintrag hinzu:

  • Bild – wenn Sie ein Firmenlogo besitzen, laden Sie dieses als Foto für Ihren Betrieb hier hoch
  • Unternehmensbeschreibung – beschreiben Sie in einem Absatz (ca. 4-5 Sätze) um was für einen Betrieb es sich hierbei handelt. Vermeiden Sie direkte Ansprachen und übertreiben Sie es nicht mit Keywords. Beschreiben Sie sachlich, was der Gast bei Ihnen zu erwarten hat.
  • Öffnungszeiten (falls vorhanden) – Wenn Ihr Unternehmen geregelte Öffnungszeiten hat, geben Sie diese hier an. Sucht jemand über Google nach Ihrer Branche (Kategorie) in dieser Region, erhält er direkt einen Einblick auf Ihre Öffnungszeiten (stellt einen Großteil der Suchanfragen über mobile Geräte vor Ort dar). Ausserdem wird er darüber informiert, falls Ihr Betrieb zum Zeitpunkt der Suche geschlossen ist.

Mit diesen weiteren Angaben vervollständigen sich Ihre Profilangaben auf maximal 87%.

Fortschritt weitere Angaben

Mehr können Sie nicht tun, bis Sie den PIN via Postkarte von Google erhalten haben.

Schritt 10A: Postkarte erhalten.

Nach 10 Tagen ist die Postkarte mit dem Pincode eingetroffen. Um das Profil nun freizuschalten öffnen Sie den Briefumschlag und folgen Sie den weiteren Schritten:

Schritt 11A: Mit Google Konto einloggen

Loggen Sie sich zunächst mit Ihrem Google Account ein. Geben Sie dazu Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein.

Bei Google einloggen

Klicken Sie auf die Schaltfläche “ANMELDEN” um die Anmeldung abzuschließen.

Schritt 12A: Google my Business Seite aufrufen

Begeben Sie sich zum Service Google my Business (http://www.google.de/intl/de/business/) und klicken Sie rechts oben auf den Link “ ANMELDEN“.

Google my Business Einstieg

13A: Pincode eingeben & Eintrag freischalten

Sie gelangen nun erneut zu Ihrem Google my Business Profil. Mit einem Klick auf die Schaltfläche “PIN EINGEBEN” können Sie nun Ihren Zahlencode eingeben und so die Kontaktmöglichkeit an diesem Ort bestätigen.

Fortschritt weitere Angaben

Anmerkung:
Sollten Sie binnen 3 Wochen keine Postkarte erhalten haben, dann können Sie einen neuen Pincode anfordern. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche “ANDERE PIN ANFORDERN”.

Schritt 15: Pin eingeben

Nach der Eingabe des richtigen PINs erhalten Sie diese Bestätigungsmeldung.

Unternehmen bestätigt

Klicken Sie danach auf “WEITER”. Sie gelangen nun zur Übersicht zurück. Durch die Verknüpfung des sozialen Netzwerks von Google “Google+” wird danach automatisch eine Google Plus Seite erstellt. Warten Sie einfach ab, solange Sie diese Meldung angezeigt bekommen.

Verknüpfung Google my Business und Google Plus

Sie werden automatisch weitergeleitet und gelangen nun endlich zum freigeschaltenen Google Google my Business Eintrag.

Google my Business Eintrag bestätigt und freigeschalten

Ob alles wie gewünscht funktioniert hat, sehen Sie an der grünen Statusanzeige rechts. Steht hier “LIVE” ist der Beitrag online und für Besucher freigeschalten.

Sie haben somit erfolgreich Ihren Google my Business Eintrag erstellt.

 

Variante #2

Schritt 4B: Eintrag bereits vorhanden – Jetzt Eintrag als Ihren beantragen.

Ist Ihr Unternehmen bereits im System vorhanden, Sie haben jedoch keine Verwaltungsmöglichkeit zum Eintrag, dann beweisen Sie Google, dass das Ihr Unternehmen ist.

Google my Business Eintrag bereits vorhanden

Tipp:
Bei einem Eintrag in ein Partnerverzeichnis von Google wurde ggf. ein Google my Business Eintrag automatisch erstellt. Damit Sie Änderungen durchführen können, sollten Sie diesen Eintrag als Ihren Eintrag beantragen.
 

Schritt 5B: Unternehmeneintrag als Besitzer einfordern

Klicken Sie auf Ihren Eintrag um diesen Anzufordern.

Bestehenden Eintrag anfordern

Wenn Sie nicht 2 Wochen auf den Pincode warten möchten, wählen Sie die Option “TELEFONISCH BESTÄTIGEN”. Wenn Sie den Eintrag mittels PINCODE per Postkarte freischalten möchten, dann setzen Sie nun mit der Anleitung ab dem “Schritt 6A – Eintrag per Postkarte bestätigen” fort.

Schritt 6B: Bestätigung per Telefon

Sie werden kurz darauf auf der angegebenen Telefonnummer angerufen. Eine Computerstimme nennt Ihnen Ihren 5-stelligen Zahlencode. Diesen geben Sie in der folgenden Übersicht Ihres Eintrags ein um den Eintrag anzufordern.

Fahren Sie mit Ihrem Zahlencode nun mit dem “13A: Pincode eingeben & Eintrag freischalten” fort.

 

Markus Mairinger Mein Name ist Markus Mairinger ich schreibe hier in diesem Blog und biete Ihnen als Agentur den perfekten Service für Ihren touristischen Betrieb. Meine Expertise liegt vorallem im Bereich strategische Entwicklung, Webkonzeption, Suchmaschinenoptimierung und der Webtechnik. Ich selbst bin neugierig und interessiert, wohin die Reise im Tourismus geht. Ideen gibt's genug...

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Einen Kommentar hinterlassen