Castlecamp 2015 Rückblick – Wenn das SalzburgerLand in die Burg ruft

Zum zweiten Mal war ich dieses Jahr auf der Un-Konferenz, dem Barcamp in der Burg Kaprun um mich mit Kollegen aus der Branche ausgiebig auszutauschen. In dieser kurzen Zusammenfassung möchte ich meine persönlichen Eindrücke an Euch weitergeben und meine Learnings festhalten.

Direkt zu den Sessions:

Besuchte Sessions Tag 1

Besuchte Sessions Tag 2

 

Was ist ein Barcamp in kurzen Worten beschrieben?
Bei einem Barcamp zu einem bestimmten Thema treffen sich Vertreter dieser Branche um sich über Neuigkeiten, Trends, Entwicklungen in einem ungezwungenen freundschaftlichen Rahmen auszutauschen. Es gibt keine fixen Themen. Gesprochen wird über die Themen, die vor Ort vorgeschlagen werden und für die es am Meisten Interesse gibt.

Beim Castlecamp kommt dazu, dass es sich mehr wie ein Familientreffen anfühlt als wie ein übliches Branchentreffen. Egal ob Barcamp-Haudegen oder Neuling, jeder wird herzlich willkommen geheißen und ist mit Beginn der ersten Session Teil dieser Familie.

 

 

Besuchte Sessions Tag 1

Sessionplanung Tag 1

KPIs im Tourismus (= Key performance indicators)

Bei dieser Session ging es darum sich für sein Unternehmen bzw. seine Organisation die wichtigsten Kennzahlen herrauszupicken und auf Basis dieser Entscheidungen zu treffen. Viventura & BestFewo gewährten dabei einen Blick in Ihre Kennzahlen und gab Tipps zum Umgang mit diesen.

Hier die wichtigsten Learnings daraus:

  • Jeder Mitarbeiter kennt die KPIs des Unternehmens und kann diese jederzeit einsehen.Bei den wichtigsten Kennzahlen wie z.B. der Conversion Rate ist es essentiell sich diese im Detail anzusehen und zu verstehen.
  • Gibt es eine negative Entwicklung kann es sich lohnen eine Zahl auf Geräte, Kanäle bzw. andere Einflussfaktoren runter zu brechen.

VR im Reisebüro (= Virtual Reality)

Überaus spannend präsentierte Andreas Weigel von DiginetMedia ihre Arbeiten für VR Brillen wie zB der Oculus Rift oder der Google Cardboard. Die Wirkung der 360° Bilder und vorallem des 360° Videos waren wirklich beachtlich. Dem einen oder anderen Tester wurde bei der Fahrt mit der Bahn durch den Europapark fast etwas mulmig, weil der Eindruck sich so echt anfühlte.

Ich bin auf dem Parkplatz in Abu Dabi spazieren gegangen und hab mir diverse Hotels angesehen. Eine wirklich beeindruckende Technik zu einem sehr fairen Preis.

Google Beta’s

Vorgestellt wurden aktuelle Beta Features aus Google AdWords. Interessante Einblicke in die nächsten Schritte des Suchgiganten. Auch wenn es das eine oder andere Feature nicht in den Livebetrieb schaffen sollte, so lassen die Gedanken und Vorabversionen trotzdem tiefer in den großen Plan und zukünftige Schritte von AdWords hineinblicken und verstehen.

Hier die wichtigsten Learnings daraus:

  • Neben den Dimensionen „Zielland“, „Gerät“ und „Keyword“ soll es in Zukunft auch die Möglichkeit geben nach demografischen Daten in der Suche zu differenzieren.
  • Die Integration der Video-Ads zum Beispiel für die Werbung auf YouTube wird besser in die AdWords Oberfläche integriert.
  • Das Thema „Attribution“ und „Device-übergreifende“ Conversions wird weiterentwickelt und steht bald in allen Konten zur Verfügung.

From Trash to Treasure

castlecamp-blogbuster

Ein paar witzige Ansätze gaben die zwei Salzburger Blogger unter diesem klingenden Titel zum Besten. Präsentiert wurden Methoden um aus einem langweiligen Blogbeitrag durch verschiedene Techniken echte „Blog-Buster“ zu machen.

Hier die wichtigsten Learnings daraus:

  • Es ist wichtig seine Leser persönlich anzusprechen.
  • Content muss nicht immer Text sein.
  • Stellt Euch die Frage WIE, WO & WANN nutzen eure Leser eure Inhalte.
  • Die Verbindung aus Online und Offline kann manchmal einen ganz enormen Hebel bewirken.
  • Such dir für ein Thema eine interessante Perspektive.
  • Stelle Gewöhnliches möglichst ungewöhnlich dar.

Walz 2.0

Monika & Achim Meurer haben sich für das Leben eines digitalen Nomaden entschieden und berichteten über ihre Erfahrungen nach den ersten Monaten „auf der Walz“. Sie haben ihr Hab & Gut auf das Minimum reduziert und Leben nun nach einer Art „Work & Travel“ Philosophie. Sie selbst fühlen sich als Handwerker. Sie bieten einerseits hochwertige Fotos als auch Geschichten, Texte & alles rund um Social Media für Vermieter, Hoteliers & Regionen an.

 

 

Besuchte Sessions Tag 2

Moderne Unternehmensführung

Klingt vom Thema her zwar interessant aber was in dieser Session besprochen wurde hat mich wirklich positiv überrascht. Grundsätzlich gab es in dieser Sessions keine Lösungen sondern ein Werkzeug, mit dem man Probleme einfacher lösen kann, bzw. die richtige Frage stellt, um auf einen Lösungsweg zu kommen. Ein kurzer Einblick in moderne Ansätze wurde ebenfalls präsentiert.

Hier die wichtigsten Learnings daraus:

  • Wissen kann man selbst fördern und sich in diesem Bereich weiterentwickeln. Bücher, Tutorials oder auch Konferenzen und Barcamps können Wissensdefizite sehr einfach beseitigen.
  • Gibt es Probleme mit einem sehr komplexen Thema, helfen nur „neue Ideen“ bzw. eine Strategie. Bei sehr dynamischen & komplexen Problemen sollte man nicht versuchen einen Weg zu finden, wie man dieses Problem löst, sondern JEMANDEN finden, der dieses Problem im Unternehmen lösen kann und auf dessen Talent zu bauen.

Relaunch austria.info

castlecamp-austriainfo

Ende August ging die neue Webseite der Österreich Werbung online. Eingegangen wurde in dieser Session vor allem auf den strukturierten Prozess der Umsetzung des Relaunchs. Neben der Entwicklung von „Personas“, für die die komplette Webseite, Newsletter, sowie allen neuen Anwendungen, verlies man sich aber vor allem auf ausführliche User Tests und rollte die neue Seite in 26 Sprachen punktgenau nach 15 Monaten pünktlich aus.

Hier die wichtigsten Learnings daraus:

  • Je genauer man die Personas ausarbeitet und ihnen auch Namen & ein Gesicht gibt, desto besser können Inhalte, Designs & Menüführung auf genau die Bedürfnisse abgestimmt werden.
  • Beim Aufbau der Seite wurde anstatt wie bisher auf Templates auf Module aufgebaut. So verspricht man sich mehr Flexibilität bei der Gestaltung neuer Inhalte und Themen.
  • Zusätzlich zur Gliederung nach Bundesländern wurde der Content auch nach beliebten Themen aufgearbeitet wie zum Beispiel „Seen und Flüsse“ oder „Wanderregionen“ in Österreich.
  • Neues Feature gemeinsam mit runtastic „Story run“ – bei der Ausarbeitung der Personas ergab sich, dass die Hauptzielgruppe gerne Informationen bzw. Musik beim täglichen Laufen gehen konsumiert. Daher hat man sich diesbzgl. Gedanken gemacht und ein komplett neues Hörerlebnis als Service geschaffen.

Datenqualität im Tourismus

Ein sehr schwieriges Thema bei dem viel diskutiert und fast der rote Faden verloren wurde. Dennoch blieb die Kernaussage im Raum stehen und die Erfahrungen anderer Tourismusverbände zeigten einen denkbaren Lösungsansatz, der den Problemen mit den Daten eine Ende bereiten könnte.

castlecamp-alpinebits

Im zweiten Teil der Session wurde der Datenstandard AlpineBits aus Südtirol vorgestellt. Kein innovatives Geschäftsmodell, sondern ein Schulterschluss der Regionen & Täler in Südtirol, die die Ärmel aufgekrempelt haben um ihren eigenen Standard für touristische Daten zu definieren.

Fotoworkshop mit Achim Meurer

Wie auch im letzten Jahr gab Fotograf Achim wertvolle Tipps für bessere Fotos gerne an die bereits etwas kleiner gewordene Runde weiter.

Hier die wichtigsten Learnings daraus:

  • Bevor du abdrückst, solltest du dir den Raum bzw. den Ort deines Bildes genau ansehen.
  • Such dir eine interessante Perspektive und lass den Raum auf dich wirken.
  • Mach das Bild zuerst in deinem Kopf und versuche dann bestmöglich dieses Bild mit deiner Kamera festzuhalten.

 

Fazit

Man kann dem Team des Castlecamp jedes Jahr aufs Neue ein großes Kompliment aussprechen. Organisatorisch perfekt und mit einem unvergleichlichen Wohlfühlfaktor.
Ich werde auch nächstes Jahr in jedem Fall wieder beim Castlecamp dabei sein.

 

2014: Castlecamp 2014 – Rückblick auf eine gelungene Veranstaltung

 

Markus Mairinger Mein Name ist Markus Mairinger ich schreibe hier in diesem Blog und biete Ihnen als Agentur den perfekten Service für Ihren touristischen Betrieb. Meine Expertise liegt vorallem im Bereich strategische Entwicklung, Webkonzeption, Suchmaschinenoptimierung und der Webtechnik. Ich selbst bin neugierig und interessiert, wohin die Reise im Tourismus geht. Ideen gibt's genug...

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Einen Kommentar hinterlassen